MTV-Vereinsheim

Lindenweg 20, 29451 Dannenberg
Anfahrt siehe Stadtplan

Und hier geht's zum Belegungsplan


Bauausschuss

Dem Bauausschuss gehören folgende MTV-Mitglieder an:

Hans-Ulrich Brinkmann
Christian Carmienke
Arno Feigel
Robert Keiner
Friedrich Lindemann
Artur Rösner
Peter Selber
und als Koordinator Bernd Pauker.

Bauplanung

Das Architekturbüro Bernd Pauker hat den Vorentwurf im Detail überarbeitet.



Im Erdgeschoss sind auf ca. 140 m² aufgeteilt Aufenthaltsräume, eine Teeküche und sanitäre Einrichtungen vorgesehen.
Im Obergeschoss soll auf ca. 62 m² ein Besprechungsraum, ein Büro und ein Lagerraum für Akten eingerichtet werden.
Der vordere Bereich verbleibt als offene Dachterrasse mit ca. 86 m².

Hier können der Lageplan und die Grundrisse vom Erdgeschoss und vom Obergeschoss als PDF-Datei eingesehen werden.
Der Entwurf ist zwischenzeitig etwas abgeändert:
Der Eingangsbereich liegt nunmehr auf der Parkplatzseite. 

Kosten-, Finanzierungsplan

Während die ursprüngliche Kostenschätzung lediglich von reinen Baukosten ausgegangen war, zeigt der nunmehr im Detail ausgearbeitete Kostenplan eine Gesamtsumme von 300.000 EUR.

Der Finanzierungsplan ist noch einmal überarbeitet und von der Mitgliederversammlung 2011 genehmigt. Der Kreditaufnahmeantrag in Höhe von 200.000 EUR beschlossen und gestellt. Der Anteil an Eigenleistungen und Spenden ist noch offen. Für Spenden hat der Verein ein zweckgebundenes Konto eingerichtet. Für Sponsoren, die den Bau mit mindestens 500 Euro unterstützen, werden im Sportlerheim  "Sponsorensteine" verbaut, die auf die Spender namentlich hinweisen. In seiner Sitzung am 22.05.2014 hat der Vorstand beschlossen, dass die Sponsorensteine auf der Nordseite (Eingang vom Parkplatz) angebracht werden sollen. Die Ostseite (von der MZH) soll für die Piktogramme freigehalten werden. Über Ausführung und Anbringung der Sponsorensteine soll der Architekt gehört werden.
Nun ist es vollbracht: Die Sponsorentafel ist angebracht.

Sponsorensteine für Spenden über 500 EUR

Bernard Fathmann

 

Arno Feigel

 

Grundbesitzende Bürgerschaft
Dannenberg

 

Manfred Körtke

 

Landessportbund
Niedersachsen

 

 Firma Lindemann

 

Jürgen Meyer

 

MTV-Abteilung
Schach

 

Firma Pengel DAN

 

Firma Schefter
Mc Donald's

 

Dr. Alexander Schmitz

 

Sparkasse
Uelzen-Lüchow-Dannenberg

 

Stadt Dannenberg

 

Volksbank
Osterburg-Lüchow-Dannenberg

 

Michael Zuther

 

 

 

 

 

 

 

Spenden an:

Kontoinhaber:
IBAN:
Bankverbindung:
Verwendungszweck:

MTV Dannenberg
DE 10 2585 0110 0042 0390 08
Kreissparkasse Uelzen-Lüchow-Dannenberg
Bausteine Vereinsheim

Zeitplan

Das Grundstück ist gekauft. Die Baugenehmigung erteilt. Der erste Spatenstich ist vollzogen. Vor dem großen Frost steht bereits das Fundament. Nach der Grundsteinlegung gibt es auch ein Richtfest. Die Innenarbeiten werden durchgeführt und Einrichtungen diskutiert. Mit den erforderlichen Eigenleistungen wird der Eingangsbereich verlegt und die Außenanlage gestaltet. 
Die Fertigstellung ist erfolgt. Der Landesrechnungshof prüft das Gebäude und stellt fest, dass die Fördermittel richtig eingesetzt worden sind.

Das ist ja wie Weihnachten!

Am 19. Dezember 2012 übergibt der leitende Architekt Bernd Pauker und der Generalunternehmer Friedrich Lindemann jr. das fertige Bauwerk an den MTV. 
Der MTV-Vorsitzende Arno Feigel meint: "Nun sind wir alle Besitzer einer Immobilie, die wir mit Leben erfüllen können."

2014 erhält das kantige Geländer der Treppe im Aufgangs- und Durchgangsbereich schützende Stoßkantenprofile aus Holz.

"Wenn Holz und Kopf zusammenstoßen und es klingt hohl, ist das allemal im Holz"

(Frei nach Georg Christoph Lichtenberg)

  Nutzungsordnung

  Bis Ende 2014 gibt es noch keine verbindliche Nutzungsordnung. Dafür aber allgemeine Verwirrung und Missverständnisse.

Bislang gibt es folgende vorläufige Regeln:

  1. Das Vereinsheim darf von allen Abteilungen des MTV Dannenberg für sportliche Zwecke genutzt werden.
  2. Die Nutzung wird beim Obersportwart schriftlich angemeldet, koordiniert, geplant und im Belegungsplan veröffentlicht.
  3. Jede Gruppe ist nach der Nutzung für die Ordnung und Sauberkeit selbst verantwortlich.