Bogensportabteilung
MTV Dannenberg

Aktuelles MTV Bogensport


5. November 2017              
Lüchow

Wendlandturnier des Wendland-Archery e.V.


12. November 2017, 14 Uhr           
GS-Sporthalle Dannenberg

Vereinsmeisterschaft und Qualifikation zur Kreismeisterschaft

1. Runde Vereinsleistungsvergleich/Halle 2018

3. Dezember 2017            
GS-Sporthalle  Lüchow

Kreismeisterschaft und Qualifikation zur NSSV-Landesmeisterschaft/Halle 2018

2. Runde Vereinsleistungsvergleich/Halle 2018
Ausschreibung

17. Dezember 2017, 14 Uhr              
GS-Sporthalle Dannenberg

Jul-Klapp


21. Januar 2018              
GS-Sporthalle Dannenberg

Bill-Davidson-Turnier

3. Runde Vereinsleistungsvergleich/Halle 2018

4. Februar 2018              
Dannenberg und Umgegend

Kopi-Tour


4. März 2018              
GS-Sporthalle Dannenberg

Finale Vereinsleistungsvergleich/Halle 2018

 

 

Aktuelles Bogensport allgemein

   

 

 

Berichte


15. Oktober 2017
27. Jeetzepokal der WSG Jenny-Marx-Salzwedel

 

Die Hallensaison 2018 hat ja offiziell noch gar nicht begonnen, aber der Jeetzepokal der WSG Jenny-Marx ist ja traditionell immer die erste Hallenversanstaltung hier bei uns. Und es kam auch schon öfters vor, dass an diesem Tag ein Wetter herrschte, dass sehr gut zum Freiluftschießen geeignet war. So auch an diesem 2. Oktobersonntag. Die Temperaturen durchbrachen mühelos die 20°C-Marke und die Sonne schien von einem wolkenlosen Himmel. Aber der Jeetzepokal, wieder einmal sehr gut organisiert und mit 109 Teilnehmern sehr gut angenommen, ist nun einmal eine Hallenveranstaltung.
Unsere Protagonisten Heidi, Christine und Helmut konnten trotzdem lachen und hatten auch unter dem Hallendach ihren Spaß, wie das nebenstehende Bild, das Peter Gütschow aufgenommen hat, beweist. Danke Peter :).
Auch aus sportlicher Sicht war dieser erste Test der Indoorsaison 2018 für unsere Drei durchaus ein Erfolg. Christine kam in beiden Runden über 200 Ringe, was ihr bisher noch nie bei einem Turnier gelang und erzielte 414 Gesamtringe. Dass die in der Damenklasse nur zu Rang fünf unter ebensovielen Teilnehmerrinnen reichten, störte sie deshalb kaum. Herzlichen Glückwunsch zu deinen persönlichen Bestleistungen und weiter so, Christine!

Heidi und Helmut ließen ohne jeglichen Konkurrenzdruck und frei von einem übertriebenen Erfolgsstreben ihre Pfeile fliegen und genossen die lockere Atmosphäre. Wenn man dann quasi als Andenken an ein schönes Turnier noch eine Medaille mit nach Dannenberg nehmen darf, dann hat sich der Verzicht auf einen goldenen Oktobersonntag im Freien doch noch einigermaßen gelohnt ;)

Gesamtergebnisse

 


24. September 2017
47. Gründungsfest mit Lottoschießen

 
Die Objekte der Begierde...

So soll es sein. In ausgesprochen entspannter und harmonischer Atmosphäre fand unser mittlerweile 47. Gründungsfest mit dem obligatorischen Lottoschießen statt. Und das Wetter spielte auch mit, denn es blieb weitgehend trocken und die Temperaturen waren durchaus bogensportfreundlich. Und so nahm jeder seiner eigenen, wohl überlegten Taktik entsprechend die von ihm oder ihr favorisierten Ringe auf der 30m entfernten122er Auflage auf´s Korn. Anschließend stärkte man sich am wieder einmal reichlich bestückten Buffet und fieberte der Auslosung der Ringzahlen entgegen, die von Lars auf der Tafel dokumentiert wurde. Demnach ergaben sich folgende Ringwerte: 10=3, 9=4, 8=10, 7=5, 6=6, 5=2, 4=8, 3=1, 2=9, 1=7.

Am besten vorausgeahnt hat die Auslosung offenbar Egon, oder hat er vielleicht auch nur Glück damit gehabt, oft die 8 getroffen zu haben? Man weiß es nicht. Auf jeden Fall hat er mit 221 Ringen das höchste Ergebnis erzielt und darf die attraktive, bogenschießende Amazone ein Jahr lang bewundern.
Bei den weiblichen Teilnehmerinnen hatte Susanne das glücklichste Händchen und verwies mit ihren 210 Ringen Heidi (206) und Christine (175) auf die Plätze.
Im Jugendbereich war die Beteiligung leider mal wieder mau. Nur Lars genoss unser lockeres Abschlussevent und nahm für seine 183 Ringe aus den Händen von Helmut die Auszeichnung für den erfolgreichsten Nachwuchsschützen entgegen.


Die glücklichen Gewinner mit ihren Trophäen


 

 

Und zum Abschluss, Nocken....Spannen.... Abschuss!

 

 

 

 

Das war die Freiluftsaison 2017. Bleibt nur noch, den Platz winterfest zu machen. Das soll am 21. Oktober geschehen. Wer Zeit und Lust hat, bitte bei Andreas melden.

 

Gesamtauswertung

 

3. September 2017
Finale Vereinsleistungsvergleich/Freiluft 2017
Große WA-Runde


Bessere Bedingungen..... geht nicht

An einem traumhaften Spätsommertag mit Topbedingungen trafen sich nur 7 MTV-Bogner zur Herausforderung Große-WA-Runde.
Die überschaubare Teilnehmerzahl hatte den Vorteil, dass alles recht zügig vonstatten ging und dafür nicht nur die Frühstückspause etwas ausgedehnt werden konnte, sondern auch in den Pausen zwischen den Entfernungen keine Hektik aufkam. Dem entsprechend lobten alle nach dem letzten Pfeil bei einem abschließenden Kaltgetränk die besonders lockere und entspannte Atmosphäre, die bestimmt auch zu den teilweise sehr guten Ergebnissen beitrug.  

  mehr      Die EJZ berichtet am 21.09.2017: Teeken verbessert zwei Kreisrekorde 

 

2. September 2017
Bogensport-Demo beim Kreiskönigsschießen


Susanne, Urs und Kalle präsentierten unseren Sport und unsere
Abteilung beim Kreiskönigsschießen in Dannenberg

 

 

 

 




Und die Vorführung fand durchaus reges Interesse bei den "Knallschützen", wie das nebenstehende Bild belegt.

 

 

25.-27. August 2017
Deutsche Meisterschaft des DSB-Bogen/Freiluft 2017
in Hallbergmoos/BY

Der Bogen- und Wartebereich bei der DM in Hallbergmoos/BY

Schade, Susanne hatte sich mehr vorgenommen bei der Deutschen Meisterschaft, aber es sollte nicht sein. Allerdings trugen zu dem etwas unbefriedigenden Ergebnis wohl auch die schwierigen Bedingungen bei.

Ergebnisse und  mehr

 

8.-13 August 2017
World-Archery Weltcup in Berlin

 

Blick entlang der Schießlinie auf dem Maifeld vor dem Olympiastadion

Auf dem Maifeld, direkt vor dem Olympiastadion trugen die ca. 350 weltbesten Recurve- und Compoundbogenschützen aus über 40 Nationen ihre Qualifikationswettkämpfe aus. Leider hielt das Wetter, wie ja bereits den ganzen Sommer, einige Kapriolen bereit. Das hinderte jedoch mehrere Tausend Zuschauer nicht daran, sich Bogensport auf allerhöchstem Niveau im Herzen von Berlin anzusehen.

Wolf Dürner war quasi hautnah dabei, denn er durfte sich als Volontär um die Betreuung der VIP kümmern. Die Finalmatches wurden Samstag und Sonntag auf dem Lilli-Henoch-Sportplatz in der Nähe des Anhalter Bahnhof ausgetragen (li.)

 

VIP-Lounge mit Blick auf das Maifeld

Der Finalplatz

Unter den Zuschauern waren zwei weitere MTVér: Johannes und Egon schauten den Eliteschützen aufmerksam auf die Finger, um herauszufinden, wie man es macht, dass jeder Pfeil ins Gold geht.

Nicht nur die Zuschauer sollen begeistert gewesen sein. Laut Wolf äußerten sich z.B. die Australier in folgendem Originalton:
"Sofar - best World-Cup ever!"
Und diese Stimmung scheint auch bis zu den Verantwortlichen der World-Archery durchgedrungen zu sein. Denn dem Vernehmen nach soll auch in den nächsten beiden Jahren ein World-Cup in Berlin stattfinden, dann sogar mit dem Finalschießen vor dem Brandenburger Tor!
Wir sind gespannt, was Wolf, Johannes und Egon bei nächster Gelegenheit noch so zu berichten haben.
An Wolf schon mal an dieser Stelle herzlichen Dank für die tollen Bilder!

Wolf Dürner (2. v. li.) mit all seinen "Volo´s" ;) (Bild: Eckhard Frerichs, NSSV)

Bis dahin gibt es auf der Website des DSB und der World Archery Einzelheiten zum durchaus positiven Abschneiden der deutschen Eliteschützen.

 

6. August 2017
3. Runde Vereinsleistungsvergleich/Fl. 2017
Kurze WA

 

Geht doch! Bei schönem Wetter klappt es auch mit der Beteiligung. 50 Prozent mehr Teilnehmer als bei der KM fanden einen frisch gemähten und optimal hergerichteten Platz vor. Dazu noch angenehme Temperaturen und kaum störender Wind, Bogensportlerherz was willst du mehr? Ob die Aktiven diese guten Voraussetzungen auch in entsprechende Ergebnisse ummünzen konnten, erfahrt ihr, wenn ihr den folgenden Link anklickt.

mehr

 

8. Juli 2017
LM-NSSV in Wieckenberg

Susanne Bauer NSSV-Vizelandesmeisterin/Freiluft 2017!!

Wieckenberg scheint Susanne zu liegen. Nach dem Titelgewinn 2016, ebenfalls in Wieckenberg, erkämpft sie sich zu ihrer eigenen Überraschung bei den diesjährigen Landesmeisterschaften mit einem starken 2. Durchgang und nur einem Ring Differenz auf die Drittplatzierte Rang 2 in der Damenaltersklasse/Recurve.
Herzlichen Glückwunsch!

Die EJZ berichtet:Bauers erfolgreiche Aufholjagd

Näheres dazu und wie es Andreas und Peter M. bei dieser LM erging gibt es hier

 

13. Juni 2017
Kinderkönigsschießen der Schützengilde Dannenberg bei den Bogensportlern des MTV

Hier der Bericht von Susanne, die wieder zusammen mit Heidi die Kinder und Jugendlichen angeleitet hat:
"Es kamen ungefähr 35 interessierte Kinder und Jugendliche am Dienstag Vormittag zu uns auf den Bogensportplatz zum Kinderkönigsschießen. Heidi und ich erklärten ihnen, wie man mit Pfeil und Bogen umgeht. Es wurden drei Pfeile geschossen, von denen aber nur die beiden besten aufgeschrieben wurden.

Manche hatten zum ersten Mal einen Bogen in der Hand, andere hatten das Bogenschießen schon mal auf einem Mittelaltermarkt ausprobiert. Auch einige verborgene Talente befanden sich unter den jungen Schützen. So einer war der erste Schüler, der unter meiner Anleitung schoss. Er traf mit seinen Pfeilen die 10 und die 9 = 19 Ringe. Er blieb allerdings nicht der einzige mit diesem tollen Ergebnis. Auch die letzten beiden Schützen auf meiner Scheibe erreichten 19 Ringe mit den beiden besten Pfeilen. Aber auch die anderen Schülerinnen und Schüler hatten Spaß am Bogenschießen. Manche nutzten die Zeit, ein zweites Mal zu schießen, bevor die nächste Gruppe kam.
Und nicht nur die Jugendlichen hatten ihren Spaß an diesem Vormittag. Uns ging es genauso. Denn es war mal wieder schön, anderen unseren Sport zu zeigen und bei dem einen oder anderen Talent und Interesse zu wecken."

 

 

28. Mai 2017
 Kreismeisterschaft/Freiluft 2017
Qualifikation zur NSSV-Landesmeisterschaft/Freiluft 2017


Die Kreismeister 2017 v.l.:Stephan Keil, Helgard Keil, Lennard Zelck, Egon Rehbein, Colin Mertinat (2. Pl. Jugd. Comp.) Susanne Bauer, Helmut Ganswindt, Nele Schmidt, Turnierorganisator Carsten Bauer

Wegen zahlreicher "Vorschießer" und Urlaubern kam es zu einer historisch geringen Beteiligung und zu einem unerwarteten Titelgewinn...

Bericht und Tabelle Vereinsleistungsvergleich/Fl.2017

 


Carsten spendiert schicke Sitzgelegenheit!

  Eine schöne Idee, die unseren Bogenplatz           noch gemütlicher macht.

Danke Carsten und Christine (für die Platten;)!

 

21. Mai 2017
Hansepokal der WSG Jenny Marx Salzwedel

Ursprünglich waren für Salzwedel, genau wie in Vielanck, 4 von uns gemeldet, aber wegen des Malheurs mit Christines Wurfarm blieben dann nur Heidi, Helmut und Peter M. übrig. Und wie auch auf der anderen Elbseite hatten wir in der Altmarkkreisstadt sehr gute Bedingungen. Und dann sorgte zum Abschluss noch ein richtiges Finalschießen für Nervenkitzel. Eine offizielle Ergebnisliste gibt es auf der Website der WSG noch nicht, aber wir hatten unseren Spaß und einen gelungenen Test für die KM.

 

Kulinarisch wurde auch einiges geboten

 

 

 

 

 

Und hier die Sieger in ihren Klassen mit dem Baumkuchen

 

 

21. Mai 2017
Brauhauscup beim SV Blau-Gelb Vielanck

Hier der Bericht von Susanne:
"Wir sind mit 4 Schützen dort angereist: Andreas, Egon, Carsten und ich. Das Wetter war wirklich ideal zum Schießen: Sonne, ein paar Wolken, kein Regen und wenig Wind. Insgesamt nahmen 18 Schützen am Brauhaus Cup teil. Johannes war zu Beginn des Wettkampfes auch noch kurz da (als Zuschauer). 

Die erste Runde Wertungspfeile lief für Andreas und mich richtig gut. Andreas verfehlte die 300er Marke nur um einen Ring, ich schaffte 297 Ringe. Auch Egon und Carsten erzielten gute Ergebnisse (Carsten 243 Ringe, Egon 237 Ringe). In der zweiten Runde schaffte Andreas 280 Ringe. Meine Passen in dieser Runde waren nicht mehr so gut wie in der ersten. Es reichte aber noch für 274 Ringe. Von uns Vieren hat nur Carsten in der zweiten Runde ein paar Ringe draufgelegt und schaffte es am Ende mit 497 Ringen auf den dritten Platz in der Herren Altersklasse (insgesamt 4 Starter). Andreas erreichte den 1. Platz mit 579 Ringen, Egon den 4. Platz mit 468 Ringen. Ich erzielte mit meinen 571 Ringen den 1. Platz. In meiner Klasse war ich mal wieder alleine :-).
 
Und so sind wir nach der Siegerehrung mit 3 Medaillen und 4 Urkunden nach Hause gefahren.
 

Es war wie im letzten Jahr eine angenehme und lockere Atmosphäre und hat wieder richtig viel Spaß gemacht. Ich kann mir vorstellen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder nach Vielank fahren."

 

7. Mai 2017
Günter-Pinske Gedenkturnier in Bösel

Endlich Bogensportwetter. Danke Wendland Archery!

mehr

 

28. April 2017
MTV-Jahreshauptversammlung 2017
mehrere Mitglieder der Bogenabteilung geehrt

 

 Von H. Ganswindt:
"Bei der Hauptversammlung des MTV Dannenberg am 28. April haben folgende Mitglieder der Bogensportabteilung eine Ehrennadel mit Urkunde bekommen: Carsten Bauer, Karl-Heinz Gutzeit und Margrit Pohl haben in Anerkennung ihres Engagements für die Organisation der Bogensportabteilung die bronzene Ehrennadel erhalten. Hiermit wurde auch Julius Marquard ausgezeichnet, der sich durch sein vorbildliches Verhalten und seine sportlichen Leistungen in seiner Zugehörigkeit der Schülerklasse um den Bogensport und den Namen des MTV Dannenberg über die Kreisgrenzen hinaus verdient gemacht hat. Für ihre sportlichen Leistungen wurde auch Susanne Bauer mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Sie hatte im zurückliegenden Jahr zum zweiten Mal den Landesmeistertitel errungen und wurde von der Kreiszeitung, vom Kreissportbund und der Kreissparkasse zur Sportlerin des Jahres nominiert. Mit der silbernen Ehrennadel wurde auch Wolf Dürner für seine 40-jährige Mitgliedschaft im MTV Dannenberg ausgezeichnet.
Leider erfuhren die Geehrten und somit auch alle anderen anwesenden MTV-Mitglieder in den meisten Fällen leider nicht, wofür sie ihre Auszeichnung erhielten. Lediglich auf Nachfrage des Kreissportbundvorsitzenden Hans-Jürgen Bosselmann erhielt ich die Gelegenheit, der Versammlung meine Antragsbegründung für Julius vorzutragen."


Treffender Kommentar dazu von Jörg Wohlfeil im Bericht in der EJZ vom 02.05.2017:
"Allerdings fehlte es den Würdigungen ein wenig an Würde. Denn das Aufrufen der Mitgleider, das Anstecken der Nadeln und das Überreichen der Urkunden oder Präsente geriet beinahe zu einer Fließbandaktion, weil der Vorstand kaum erklärende Worte fand. Mitunter wussten nicht einmal die Geehrten selbst, wofür sie geehrt worden waren."

Schade, deshalb hier noch einmal allen Geehrten:
 Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön für Euer besonderes Engagement für den MTV und für die Bogensportabteilung!!

 

23. April 2017
Vereinsmeisterschaft/Fl. 2017
1. Rd. Vereinsleistungsvergleich/Fl. 2017


Erstrahlt dank Dietrich rechtzeitig zum Beginn der Freiluftsaison in frischen Farben: Unser Abteilungsemblem

Der erste Wettkampf der Freiluftsaison war gleich eine echte Herausforderung. Unberechenbare Windböen und einstellige Temperaturen machten die Vereinsmeisterschaft nicht gerade zum reinen Vergnügen. Aber alle Teilnehmer haben den Widrigkeiten tapfer die Stirn geboten und am Ende konnte man erst recht stolz auf seine Ergebnisse sein. Spitzenergebnisse waren unter diesen Bedingungen natürlich nicht drin.

mehr

 

22. April 2017
Schnuppertag

 Der April macht weiterhin was er will, aber Bogenschießen ist nun mal eine Outdoorsportart, zumindest von April bis Oktober. Insofern ist es doch ein gutes Zeichen, dass sich eine ganze Reihe Interessierter nicht von den Wetterkapriolen abschrecken läßt und unseren Bogenplatz aufsucht um sich von Johannes, Susanne und Kalle die ersten Schritte des Schießens mit Pfeil und Bogen zeigen zu lassen. Und dass sich von diesen letztlich 6 auch zum Basiskurs angemeldet haben, war vorher ja auch nicht unbedingt zu erwarten.

 

 

17. April 2017
Eröffnung der Freiluftsaison 2017 mit dem Ostereeierschießen

 

Ttypisches, weil wechselhaftes Aprilwetter konnte die erfreulich große Zahl von 15 MTV-Bogenenthusiasten nicht davon abhalten am Ostermontag die Freiluftsaison 2017 zu eröffnen.
Wie immer von Peter und Angela sehr schön organisiert, war zunächst eine Runde mit 36 Schuss auf 30m vorgesehen. Allerdings mit der Erschwernis, dass vor jeder Passe ein bestimmter Ring vorgegeben wurde und nur Treffer in diesem Ring gewertet wurden. Und dabei stelltten wieder einmal einige fest, wie "leicht" es doch ist, ins Gold zu treffen anstatt z.B. die 2. Aber Spaß hat es dann doch allen gemacht.
Anschließend durften dann in der Reihenfolge der bei dieser 30m-Runde erzielten Ergebnisse die ausgepusteten Eier ins Visier genommen werden. Dabei zeigten sich der gerade frisch zum Bogensportler des Jahres 2016 gekürte Johannes und Carsten als echte (oder glückliche;) Könner und erlegten die schwankende Eierschale mit dem ersten Versuch.


Jetzt freuen sich alle auf ein paar mehr Plusgrade und Sonnenschein und dann kann es am nächsten Wochenende mit dem Schnuppertag und der Vereinsmeisterschaft so richtig losgehen.

An dieser Stelle noch einmal ausdrücklich herzlichen Dank für die wieder einmal köstlichen Kuchenspenden!!

 

1. April 2017 Bogenplatz herrichten für die Freiluftsaison 2017

 

War es die Ankündigung in der Tageszeitung oder doch eher das herrliche Wetter? Man weiß es nicht, aber auf jeden Fall gab es eine Rekordbeteiligung beim Arbeitseinsatz, um unseren Bogenplatz schick zu machen für die Freiluftsaison.
An allen Ecken wurde geputzt, geschraubt, geschrubbt, gemacht und getan, so dass am Ende alles in neuem Glanz erstrahlte.Vielleicht ahnte der ein oder andere auch, dass als Lohn für die Mühen ein köstliches Grill-BBQ auf die Fleißigen wartete.

 

 

 

 

 

 

Ihr habt es euch verdient, dankeschön!!

 

24. März 2017
Gala der EJZ-Sportlerwahl 2016
im Verdo in Hitzacker

Für die Sportlerwahl nominiert zu werden bedeutet für jeden Sportler und jede Sportlerin eine große Ehre, denn dazu bedarf es herausragender sportlicher Leistungen, die Susanne zweifellos im letzten Jahr gezeigt hat. Dass für eine große Anzahl Kreuze auf den Stimmcoupons noch ganz andere Parameter als allein die sportliche Leistung entscheidend ist, ist hinlänglich bekannt.
Wir sagen:
Herzlichen Glückwunsch, Susanne, zum 6. Platz bei der Sportlerwahl 2016! 

 

6. März 2017
Mitgliederversammlung 2017 der MTV-Bogensportabteilung

 

Hier zusammengefasst die wesentlichen Punkte der Versammlung, für diejenigen, die nicht dabei sein konnten:
TOP 01-03: Begrüßung, Feststellung der fristgerechten Einladung und somit Beschlussfähigkeit der Versammlung durch Abteilungsleiter H. Ganswindt.

TOP 4: Überarbeitung der Abteilungsordnung bzgl. der Aufgaben des Abteilungsvorstandes. Im Entwurf ist auch die Streichung des Festwartes (Block 2h), dafür Benennung des Leiter Öffentlichkeitsarbeit sowie als neues Vorstandsamt das des Jugendleiters enthalten. Die Änderungen wurden von den Anwesenden einstimmig angenommen, müssen aber noch vom MTV-Vorstand bestätigt werden.

Unter TOP 5 ließ Carsten das vergangene Bogensportjahr mit den Höhepunkten aus den Berichten unserer Website Revue passieren.
Unter dem gleichen TOP wurde einstimmig beschlossen, dass die von Johannes angefertigten Protokolle der monatlichen Mitgleidertreffen wieder verteilt werden sollen, da festgestellt wurde, dass zahlreiche, vor allem passive Mitglieder gerne auf diesem Wege über die Aktivitäten der Abteilung auf dem Laufenden gehalten werden möchten.

TOP 6: Die Kassenprüfung durch Christine Loga und Wolf Dürner am 16.01.2017 ergab keinen Anlass zu Beanstandungen. Andreas wurde eine vorbildliche Buchführung bescheinigt.

TOP 7: Die von Heinrich Stahlbock beantragte Entlastung von Vorstand und Kassenwart wurde einstimmig erteilt.

TOP 8: Die Wahl der Abteilungsleitungsmitglieder in BLOCK 2 (mit Änderungen s. TOP 4) erfolgte einstimmig en Block wie folgt: Kassenwart: A. Pohl, Sportwart: J. Teeken, Gerätewart: P. Wegener, Festwart (Pressewart): entfällt, Leiter Öffentlichkeitsarbeit: P. Marquard, Jugendleiter: A. Pohl (kommissarisch)
Außerdem wurde A. Pohl als stellv. Abteilungsleiter aus Block 2 mit einer Enthaltung wiedergewählt.

TOP 9: Zum "Bogensportler des Jahres 2016" wurde J. Teeken gewählt. Die Ehrung erfolgt beim Ostereierschießen am Ostermontag.

TOP 10: Neue Kassenprüfer sind Christine Loga (Wiederwahl) und Karl-Heinz Gutzeit (für W. Dürner).

TOP 11: Beibehaltung des Zusatzbeitrages (Erwachsene: 2,50 €, Jugendliche: 1,50 €, Familien: 5 €).

TOP 12: Verschiedenes:
-Herrichten Bogenplatz 1. April 14 Uhr
-Schnuppertag 22. April 14-18 Uhr,
-1. Wochenende Sommerferien Jugendveranstaltung
-Ausbau bzw. Instandsetzungsarbeiten Bogenplatz ( Herren-WC streichen, neuen Zaun zur Straße errichten etc.)
- Jubiläumsjahr 2020 (50 Jahre Bogenabteilung): Bildung eines Org.-Team (Ideensammlung).

Es ist geplant, nach Aktualisierung unsere Abteilungsordnung auf unserer Website einzustellen.

 

5. März 2017
10. Celler 30m-Hallenturnier


Die Jubiläumsscheibe mit den Unterschriften aller Teilnehmer

Wenn Wimbledon einst als Boris Beckers Wohnzimmer bezeichnet wurde, so trifft dies für Susanne mindesten genauso auf das Celler 30m-Hallenturnier zu. Passend zum Jubiläum präsentierte sie sich in Topform und ließ ihrer Konkurrenz mit 338 und 337 Ringen, also 675 Gesamtringen nicht den Hauch einer Chance. Bemerkenswert war es, mit anzuhören, wie beeindruckt sich ihre Konkurrentinnen zeigten und sie nach der letzten Passe für ihre saubere Schießtechnik und ihre aussergewöhnliche Ruhe lobten. Recht haben sie! Außerdem schoss Susanne das beste Ergebnis aller Recurveschützen an diesem Tag!!
Inspiriert und motiviert von Susanne, mit der zusammen Andreas und Peter M. in einer Mannschaft gemeldet waren, wollten die natürlich ihre Sache auch besonders gut machen. Das gelang Andreas mit 329 Ringen mit den ersten 12 Passen gut und Peter M., der 321 Ringe erzielte, zufriedenstellend. Aber den Dreien war zur Halbzeit schon mal klar, wenn sie mit den zweiten 36 Pfeilen ähnliche Ergebnisse nachlegen, können sie in der Mannschaftswertung weit nach vorne kommen. Während das Susanne mit 337 Ringen souverän gelang, schwächelten Andreas und Peter fast synchron während der ersten 4 Passen, nach denen beide nicht einmal 100 Ringe auf ihren Schießzetteln notiert hatten. Jetzt hieß es für beide, noch einmal zusammenreißen, damit Susannes tolles Ergebnis in der Mannschaftswertung nicht verpufft. Mit 312 Ringen für Andreas und 315 Zählern für Peter gelang dies einigermaßen. Allerdings war der Sieg in der Mannschaftswertung letztlich mit 1952:1900 Ringen gegen das Trio des BSC Wunstorf doch schon überraschend deutlich. Und für Andreas reichte es sogar noch zur Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch!!
Dass wir mal so zahlreich zu einem Turnier fahren, dass sogar zwei Mannschaften gemeldet werden können, hatten wir schon lange nicht mehr...wenn überhaupt schon einmal. Team 2 wurde von Karl-Heinz, Peter W. und Egon gebildet. Peter stufte seine 619 Gesamtringe (314/305) als seinem Trainingszustand entsprechend ein und war mit Platz 12 durchaus zufrieden. Das war Kalle zwar nicht, aber auch er übertraf mit seinen beiden Runden a´ 297 und 307 Ringen noch die 600er-Marke und kam auf Rang 14 unter den beachtlichen 25 Teilnehmern. Und Egon machte zwar die ganze Zeit ein Gesicht, als würde er die Scheibe nicht treffen, aber 567 Gesamtringe (287/280) und Platz 20 können sich für das erste "richtige" Turnier außerhalb Dannenbergs doch sehr gut sehen lassen, oder? Und unter den 9 gemeldeten Mannschaften belegten Peter, Kalle und Egon mit 1790 Ringen Platz 5! Ein schöner Erfolg.
 Auch Carsten, der neben seinem eigenen Schießen und der Betreuung von Susanne auch noch die Aufgabe der fotografischen Dokumentation übernehmen musste, da der Pressewart seine Kamera vergessen hatte, war mit seinem Ergebnis, nämlich 538 Ringen (258/280) und Platz 22 zufrieden.
Christine hatte in Runde 1 (146 R.) doch arg mit ihrer Nervosität zu kämpfen, aber das legte sich dann in Durchgang 2. Das war deutlich zu sehen an einer Steigerung von 90 Ringen, nämlich 236 Ringen. Und dafür gab es dann auch die Bronzemedaille in der Damenklasse/Recurve. Herzlichen Glückwunsch!
Auch für Johannes wurde es in der Seniorenklasse/Compound hinter seinen beiden Dauerrivalen Peter Tiede (BS Gerdau, 694 R. Pl.1) und Heinz Bettin (SK Tespe, 693 R. Pl.2) die Bronzemedaille. Nach für ihn enttäuschenden 325 Ringen in Durchgang 1 steigerte sich Johannes auf eine persönliche Bestleistung, nämlich 343 Ringe in Runde 2. Damit war er dann auch auf dem Niveau der beiden vor ihm Platzierten. Auch dazu herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

 

Christine auf Platz 3

 

Christine und Susanne, die zusammen mit Carsten stellvertretend bis zum späten Nachmittag zur Siegerehrung ausgeharrt hatten, mit ihren Trophäen. Dafür von allen nicht mehr Anwesenden: DANKE!!

Gesamtergebnisliste Die EJZ berichtet nicht ganz treffend:  Bauer trifft genau ins Schwarze

26. Februar 2017
Finale Vereinsleistungsvergleich/Halle 2017

 

  EJZ-Artikel: Youngster besiegte Trainer    Vereinsleistungsvergleich/Halle 2017

 

 

5. Februar 2017
41. Kopi-Tour

 

Schon zum 41. Mal organisiert die Bogensportabteilung die bei MTV-Mitgliedern und Gästen überaus beliebte Kopi-Tour, was  immer wieder an der stattlichen Teilnehmerzahl deutlich wird. Das Wetter spielte auch mit, nicht zu kalt und vor allem von oben trocken. Was sich das Organisationspaar Angela und Peter Wegener dieses Mal für die 19 Teilnehmer hat einfallen lassen, kann man sich im Bildbericht von Carsten anschauen. Viel Spaß dabei!

 

28. Januar 2017
NSSV-Landesverbandsmeisterschaft/Halle 2017

 

Darf´s ein bisschen mehr sein? Diese Frage, die man im Allgemeinen allenfalls vom Verkaufstresen beim Schlachter oder Gemüsehändler kennt, hätte jeder von den fünf Teilnehmern der MTV-Bogenabteilung an der Landesmeisterschaft/Halle in Bad Fallingbostel bestimmt gerne bejaht. Zwar waren die Leistungen nicht so schlecht, aber jeder hätte doch gerne ein paar Ringe mehr erzielt. Aber es zeigt sich doch auch immer wieder, dass die Anspannung bei so einer LM eine andere ist als bei einem vereinsinternen Turnier. Der Visierpin will einfach nicht im Gold bleiben und der Endzug geht nicht so locker durch den Klicker.
Diese Erfahrung machten als erste Sören und Julius, die richtig früh aufstehen mussten, um pünktlich um 8 Uhr zu Begrüßung und Bogenkontrolle in der Heidmarkhalle zu sein. Genauso wie Johannes, der als Fahrer, Trainer und Betreuer fungierte und den Jungs wichtige Tipps gab. Julius begann in Durchgang 1 mit 233 Ringen und blieb damit nur einen Ring unter seiner Saisonbestleistung von der VM. Runde 2 lief nicht ganz so gut, aber 227 Ringe und damit in Summe 460 Gesamtringe sind das zweitbeste Ergebnis dieser Hallensaion für ihn. Dass dieses solide Ergebnis "nur" zu Platz 16 unter den 23 Teilnehmern in der Schülerklasse A reicht, zeigt, auf welch hohem Niveau schon in dieser Nachwuchsklasse geschossen wird. Wer hier in die Top-Ten will, muss schon 500 Gesamtringe schießen.

Diese Erfahrung machte auch Sören in der Jugendklasse/Rec. Er steigerte sich ebenso wie Julius gegenüber dem BDT, blieb allerdings mit 423 Gesamtringen (208/215) klar hinter seiner Saisonbestleistung bei der KM, wo er 468 Ringe erzielte. So ein Ergebnis hätte für einen einstelligen Rang im Feld der 14 Konkurrenten gereicht. Bei dieser LM hatte er die zweifelhafte Ehre, die Rote Laterne zu übernehmen.

Am Nachmittag traten dann Andreas, Peter W. und Peter M. auf den Scheiben 1c, 2c und 3c gegen 37 Mitstreiter in der Altersklasse/Rec. an.

 


Schön, wenn man sich zwischen den Passen mal mit einem Aussenstehenden beraten kann. Danke Johannes!!

Bei Peter W. gab es zu allem Überfluss noch ein bisschen Ärger mit seinem Visier, das von den Kampfrichtern beanstandet wurde. Das wollte er allerdings nicht als Entschuldigung gelten lassen, auch wenn er mit seiner Leistung selbst überhaupt nicht zufrieden war. In Durchgang 1 ging es mit 235 Ringen noch einigermaßen, aber in Durchgang 2 war dann total der Wurm drin. 213 Ringe reichten nur zu 448 Gesamtzählern und in der Endabrechnung zu Platz 36.
Beim anderen Peter lief es besser, aber wenn mehrere Pfeile in der 7 oder sogar 6 landen, ist eben kein Spitzenergbenis drin. 529 Gesamtringe (264/265) brachten ihm Platz 14 ein.
Ganz zufrieden mit seiner Leistung war Andreas. Er schoss mit 263 Ringen und 265 Ringen ebenfalls sehr gleichmäßige Runden und kam somit auf 528 Gesamtringe. Dass dieser eine Ring weniger gegenüber Peter M. gleich 6 Plätze im Endklassement ausmachte, zeigt, wie eng es wieder mal in der Altersklasse zuging.
Und als dann feststand, dass es noch für die Bronzemedaille in der Mannschaftswertung gereicht hat, konnte auch Peter W. wieder lächeln. 

 

Gesamtergebnisliste EJZ-Bericht:Versöhnlicher Abschluss mit Teammedaille

22. Januar 2017
41. Bill-Davidson-Cup
3. Runde Vereinsleistungsvergleich/Halle 2017

 

Dass er einen guten Tag erwischt hatte zeigte Carsten auch mit einer 30er-Passe auf den 3er-Spot. Am Ende stand er mit einem BDTW von 239,4717 als Sieger des 41. Bill-Davidson-Turnieres fest und freute sich über die Auszahlung der Wetteinlagen in Höhe von 66 € an sich selbst und Frau Susanne, die ihm, ausser sich selbst natürlich, als Einzige den Sieg zugetraut hatte.

                     Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

mehr zum BDT      mehr zum MTV-Leistungsvergleich

18. Dezember 2016
Tannenbaumschießen und Julklapp

 

Da hat sich unser Andreas in Sachen Kreativität und Einfallsreichtum wohl selbst übertroffen. Auf diesen "Tannenbaum" mag man ja gar nicht anlegen (vielleicht auch ein bisschen aus Angst um seine Pfeile?! ;)
Doch, 13 Teilnehmer trauten sich die Luftballons zum Platzen zu bringen und sich anschließend am wieder einmal reich gedeckten Gabentisch ein kleines Präsent auszusuchen. Und es machte auch niemandem etwas aus, wenn es mit dem Treffen der Ballons bei dem einen oder anderen etwas länger dauerte. Die Zeit verflog am Kaffe- und Kuchenbuffet im lockeren Plausch im nu.

 

 

 

 

Bleibt nur noch, allen frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und alles Gute für 2017 zu wünschen!!

 

4. Dezember 2016
KM/Halle 2017 u. 2. Runde Vereinsleistungsvergleich
Qualifikation zur Landesmeisterschaft/Halle 2017

Nachdem Helmut zusammen mit dem KSV-Ehrenvorsitzenden Wolf Dürner Peter M. und Kalle für den 1. und 2. Platz beim NSSV-Fernwettkampf ausgezeichnet hatte, begrüßten sie die 19 Teilnehmer, darunter 8 Aktive der Wendland Archery, die den Wettstreit um Kreismeisterehren antreten wollten. Wobei es in nur 3 der insgesamt 12 Klassen wirkliche Konkurrenz gab, die übrigen Aktiven mussten lediglich den Kampf mit ihren eigenen Unzulänglichkeiten aufnehmen....
und natürlich noch den um die Qualifikation zur Landesmeisterschaft Ende Januar.



 

mehr


6. November 2016
VM/Halle 2017 u. 1. Runde Vereinsleistungsvergleich
Qualifikation zur Kreismeisterschaft/Halle 2017




Einige Etablierte waren verhindert (darunter auch alle Compounder), dafür waren unsere "Neuen" erfreulich zahlreich am Start bei der ersten Veranstaltung der Hallensaison 2017. Dass bei fast allen wohl noch Luft nach oben ist, was die Ringzahlen angeht, kennt man ja zu diesem frühen Zeitpunkt der Hallensaison....

mehr

16. Oktober 2016
XXVII. Jeetzepokal der WSG Jenny-Marx-Salzwedel e.V.
 


Johannes (Bild ganz li.) und Peter M. eröffnen als erste Bogner des MTV die Hallensaison 2017 mit ihrer Teilnahme beim XXVII. Jeetzepokalturnier in Salzwedel. Aber dass dieser Auftakt erfolgreich war können beide nicht gerade behaupten. Während es bei Johannes mit 263+267 Ringen wenigstens noch, sagen wir mal, mittelprächtig lief und zu Platz 5 unter 6 Teilnehmern, allerdings als Senior in der Altersklasse, reichte, fuhr Peter wohl sein bisher schlechtestes Hallenergebnis ein. Mit 235+226 Ringen reichte es nur zu Platz 10 unter ebensovielen Startern.
Beide trösten sich damit, dass die Hallensaison noch lang ist und es noch einige Gelegenheiten gibt, zu zeigen, dass sie es besser können.









Gesamtergebnisliste

und was im letzten Jahr so war

Ansprechpartner für die Seiten der Bogensportabteilung des MTV Dannenberg :